Vorlesewettbewerb

Am Montag, dem 17. Juni, wurde an der Grundschule Südstadt nach den talentiertesten Vorleserinnen und Vorlesern gesucht. So rief die Stiftung des Friedrich-Bödecker-Kreises auch in diesem Jahr wieder zum Wettbewerb „Lesekrone“ auf, an welchem sich alle Schulen in Sachsen- Anhalt beteiligen sollten. Gesucht wird die beste Leseleistung der Drittklässler- nur ein Kind kann den Wettbewerb für sich entscheiden und zur nächsten Runde des Stadtentscheides weiter kommen.

 

lesewettbewerb.jpg
Hochmotiviert traten also für jede Klasse zwei Kinder an und lasen einen eingeübten und einen unbekannten Text vor. Die Jury, welche sich aus Erst-, Zweit- und Viertklässlern zusammensetzte, entschied am Ende Jan Koch aus der 3a zum Sieger zu krönen.

 

Herzlichen Glückwunsch und danke für die Vorlesestunde!

Sport- und Spielefest

Am Freitag, dem 31. Mai 2024, fand an der Grundschule Südstadt unser jährliches Sport- und Spielefest statt. Das Wetter war perfekt – heiter bis wolkig, aber nicht zu kalt – und sorgte für ideale Bedingungen, um einen Tag voller Bewegung, Spaß und Gemeinschaft zu genießen.

 

sportundspielefest1.jpg

 

Spannende Aktionen und Spiele

 

Pünktlich um 8:30 Uhr wurde das Fest von unserem Schulleiter, Herr Röder, eröffnet. Anschließend präsentierten zur Erwärmung die dritten Klassen eine Choreographie zum Pophit "Dance Monkey".

 

Zu den weiteren Höhepunkten des Tages gehörten:

 

Wettnageln: Bei diesem Wettbewerb konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Ziel war es, Nägel so schnell und präzise wie möglich in Holzblöcke zu schlagen. Der Wettkampf war spannend und die Schülerinnen und Schüler zeigten beeindruckende Konzentration und Ehrgeiz.

 

Unihoc-Parcours: Dieser Parcours forderte die Teilnehmer heraus, einen Ball mit dem Hockeyschläger durch verschiedene Hindernisse zu manövrieren. Die Kinder hatten großen Spaß dabei, ihre Fähigkeiten im Umgang mit dem Schläger zu verbessern und den Parcours so schnell wie möglich zu bewältigen.

 

Becherwettstapeln: Hier war Schnelligkeit und Feinmotorik gefragt. Die Schülerinnen und Schüler wetteiferten darum, wer am schnellsten Pyramiden aus Plastikbechern bauen konnte. Es war faszinierend zu sehen, wie geschickt und schnell die Kinder die Becher stapelten.

 

Gemeinschaft und Genuss

 

Neben den sportlichen Herausforderungen gab es viele weitere Aktivitäten, die den Teamgeist förderten und für jede Menge Spaß sorgten. Für das leibliche Wohl sorgte in diesem Jahr die neu eingerichtete Fruchtbar, die mit Hilfe der Schulsozialarbeit errichtet wurde. Hier konnten sich die Kinder und Erwachsenen mit frischen Getränken, Obstspießen und anderen gesunden Leckereien stärken. Das reichhaltige Buffet ließ keine Wünsche offen. Ein besonderer Dank gilt den Eltern für ihre Unterstützung in Zubereitung und Aufbau.

 

sportundspielefest2.jpg

 

Dank und Ausblick

 

 

Ein großer Dank gilt den vielen freiwilligen Eltern, die durch ihre Mithilfe und ihr Engagement das Fest möglich gemacht haben. Ebenso bedanken wir uns bei der Schulsozialarbeit für die großartige Idee und Umsetzung der Fruchtbar, die bei allen sehr gut ankam.

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Sport- und Spielefest und hoffen, dass es genauso erfolgreich und unvergesslich wird wie dieses Jahr!

 

Euer Team der Grundschule Südstadt

Kuchenbasar und Flohmarkt

kuchenbasar.jpg

Am Mittwoch, dem 8. Mai, haben die Kinder der Klasse 3b einen Flohmarkt und Kuchenbasar organisiert. Dieser fand auf dem Schulhof während der zweiten Hofpause statt. Alle Kuchen, Muffins und Spielzeuge konnten verkauft werden. Mit dem verdienten Geld unterstützen die Kinder im Rahmen des Projektunterrichts "Lernen durch Engagement" ein karitatives Projekt. Dieser Tag wird den Kindern noch lange in Erinnerung bleiben.

Fahrradparcours

fahrradparcours.jpg


Am vergangenen Donnerstag, dem 04.04.24, fand auf dem Schulgelände ein aufregender
Fahrradparcours für die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen statt. Dieses
spannende Ereignis wurde dank der großzügigen Unterstützung des ADAC möglich, der den
Kindern nicht nur die Möglichkeit bot, ihre Fahrradfertigkeiten zu verbessern, sondern auch
wichtige Themen wie die richtige Fahrradausrüstung, insbesondere den Fahrradhelm, und das
korrekte Verhalten im Straßenverkehr zu besprechen.


Die Kinder waren mit großer Begeisterung und Eifer dabei, als sie den Parcours durchliefen, der
verschiedene Herausforderungen und Situationen simulierte, denen sie im echten Straßenverkehr
begegnen könnten. Vom Slalomfahren über das richtige Abbiegen bis hin zum Bremsen wurden
alle wichtigen Fähigkeiten geübt. Dabei standen auch immer wieder die richtige Verwendung des
Fahrradhelms und die Bedeutung der korrekten Fahrradausrüstung im Fokus der Übungen.


Jeder Schüler und jede Schülerin welche den Parcours erfolgreich absolviert hatte, erhielt im
Anschluss eine Urkunde als Anerkennung für die Teilnahme und die erfolgreiche Bewältigung des
Fahrradparcours. Diese Urkunden waren nicht nur eine Belohnung, sondern auch eine Erinnerung
an die wichtigen Lektionen über die Fahrradsicherheit, die an diesem Tag gelernt wurden.
Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, nicht nur in Bezug auf den Spaß, den die Kinder hatten,
sondern auch hinsichtlich des wichtigen Wissens, das sie über die sichere Nutzung ihrer Fahrräder
im Straßenverkehr erlangt haben.

 

Ein herzlicher Dank geht an den ADAC für die großzügige
Unterstützung und an alle Lehrkräfte, die zum Gelingen dieses Ereignisses beigetragen haben. Es
war eine wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten und wird sicherlich dazu beitragen, dass unsere
Schülerinnen und Schüler sicherere und verantwortungsbewusstere Fahrradfahrerinnen und -fahrer
werden

Lernen durch Engagement

 

lde.jpg

Soziales Engagement in der Grundschule aus den Augen von Kindern erklärt…

 

„Ich habe mich getraut vorzulesen!“

 

„Mein schönstes Erlebnis war, als eine Frau vorgelesen hat und wo ich einem alten Mann helfen konnte.“

 

„Ich habe einem Mann geholfen ein Osterei zu basteln. Dieser wollte es am Nachmittag seiner Frau schenken.“

 

„Frau B. war froh, dass ich ihr geholfen habe und alle haben das gut gemacht!“

 

„Ich habe sehr viel geholfen. Es gibt in diesem Seniorenheim echt viele nette Leute!“

 

„Der eine Senior hat eine Zitterkrankheit, aber trotzdem hat er sehr gut ausgeschnitten. Ich habe sehr oft gefragt, ob ich ihm helfen kann.“

 

„Eine Seniorin hat mir vom zweiten Weltkrieg erzählt. Sie ist 99 Jahre alt und kann besser schneiden und malen als ich.“

 

„Ich habe eine Oma kennengelernt und geweint, weil sie mich so an meine verstorbene Oma erinnert.“

 

„Wir haben ihnen die Ostergeschichte vorgelesen, dann haben wir gebastelt und haben immer wieder auf alle gewartet.“

 

„Ich merke mir, dass ich das nächste Mal lauter mit Senioren sprechen muss.“

 

„Es macht sehr Spaß dort. Sie freuen sich über alles, was man vorbereitet hat. Wir haben letztens eine Zeitschrift gemacht oder auch eine Quizshow. Man muss sehr laut sprechen, damit die Senioren uns verstehen können. Manchmal hatte ich Angst aber wir haben uns viel geholfen. Ich kann es nur weiterempfehlen, alle sind so lieb!“

 

„Sehr geehrte Omas und Opas, unser Projekt hat uns sehr geholfen. Bis zum nächsten Mal!“

 

„Es tat mir sehr leid, als mir eine Oma erzählt hat, dass viele ihrer lieben Menschen schon verstorben sind.“

 

„Für mich war es im Seniorenheim sehr lustig und schön. Wir haben doch alles gut hinbekommen, auch wenn wir vorher so nervös waren!“

 

Im Rahmen des Projektes „Lernen durch Engagement“ (unterstützt durch die Netzwerkstelle "Lernen durch Engagement Sachsen-Anhalt") haben sich die Kinder der Klasse 4a für ein schuljahresübergreifendes Kooperationsprojekt mit dem Seniorenheim Stiftung Volkssolidarität Halle (Saale) "Senioren-Service-Zentrum Böllberg" entschieden. Im regelmäßigen Abstand besuchen die Kinder Seniorinnen und Senioren und entwickeln für diese Besuche verschiedene Programme. Sie haben bereits eine Seniorenzeitschrift entwickelt, eine Quizshow gemacht und mit den SeniorInnen Osterschmuck gebastelt. Gut sind auch Entspannungsreisen angekommen. Das nächste Treffen soll eine Sportstunde „im sitzen“ werden. Die Kinder begreifen durch dieses Projekt, dass alle von ihnen Talente haben und diese einsetzen können, um das Leben für andere Menschen unserer Gesellschaft noch schöner zu machen. Die Schulung der Selbstwirksamkeit beeinflusst auch ihr Lernen in der Schule positiv.

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Unterstützung!
Wir mögen unser Projekt sehr!

 

Die Klasse 4a der Grundschule Südstadt

 

Ausflug ins Planetarium

planetarium.jpg

 

Taucht ein in das Universum der Wissenschaft und Entdeckungen! Die ersten Klassen der Grundschule Südstadt begaben sich kürzlich, nach allen anderen Klassenstufen, auf eine unvergessliche Reise ins Planetarium. Unter dem funkelnden Kuppeldach wurden die jungen Forscherinnen und Forscher zu Entdeckern des Universums.

 

Mit strahlenden Augen und voller Neugier erkundeten sie die Geheimnisse der Sterne, Planeten und Galaxien. Begleitet von einem erfahrenem Planetariumsmitarbeiter erlebten die Schülerinnen und Schüler eine faszinierende Reise durch Raum und Zeit im 360° Film "Die Olchis - Das große Weltraumabenteuer".

 

Der Ausflug ins Planetarium war nicht nur eine Bildungsausflug, sondern auch ein Erlebnis, das die Kinder mit nach Hause nehmen und noch lange in Erinnerung behalten werden. Es war eine Möglichkeit, die Faszination für die Wissenschaft zu wecken und das Verständnis für das Universum zu vertiefen.

 

Wir danken den fleißigen Mitarbeiterinnen der Schulsozialarbeit, die die Organisation und eine Teilfinanzierung bewerkstelligt haben.

Hurra, der Zirkus ist da: Aufregende Projektwoche an der Grundschule Südstadt!

 20231106_085238.jpg

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,


vom 6. bis zum 10. November 2023 wird die Grundschule Südstadt in eine aufregende Zirkuswelt verwandelt! Unsere lang ersehnte Projektwoche "Hurra, der Zirkus ist da" verspricht eine Woche voller Spaß, Lernen und unvergesslicher Erlebnisse für alle Teilnehmer.


In Zusammenarbeit mit dem Projektzirkus Probst haben wir ein spannendes Programm zusammengestellt, das die Fantasie der Kinder beflügeln und ihre Talente entfalten wird. Während dieser Woche werden die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit haben, verschiedene Zirkusdisziplinen wie Akrobatik, Jonglage, Trapez und Clownerie zu erlernen. Unter der professionellen Anleitung von Zirkuslehrern werden sie ihre Fähigkeiten ausbauen und in echten Zirkusvorführungen präsentieren.
Unsere Projektwoche hat nicht nur das Ziel, den Kindern die Kunst des Zirkus nahezubringen, sondern fördert auch wichtige soziale Kompetenzen. Teamarbeit, Selbstvertrauen und kreatives Denken stehen im Mittelpunkt dieser Aktivitäten. Die Schülerinnen und Schüler werden in Gruppen arbeiten, um gemeinsam beeindruckende Zirkusnummern zu entwickeln, und sie werden erleben, wie großartig es ist, wenn man zusammen an einem Ziel arbeitet.

zirkus.jpg


Die Projektwoche "Hurra, der Zirkus ist da" verspricht eine lehrreiche und unterhaltsame Erfahrung für unsere Schülerinnen und Schüler. Sie werden nicht nur neue Fähigkeiten erlernen, sondern auch Freundschaften schließen und unvergessliche Erinnerungen schaffen.
Wir freuen uns auf eine aufregende Woche, die nicht nur den Zirkus in die Schule bringt, sondern auch das Lernen zu einem fesselnden Abenteuer macht. Gemeinsam werden wir eine unvergessliche Zeit erleben!


Ein großer Dank gilt auch den zahlreich erschienenen Eltern, die beim Aufbau des Zirkuszeltes tatkräftig unterstützt haben!



Mit freundlichen Grüßen,


Das Team der Grundschule Südstadt



Nicht nur mehr Farbe an unseren Flurwänden...

img_20231004_wa0001.jpg

 

...sondern auch mehr Freude in unserem Schulalltag! Mit viel Kreativität und Ideenreichtum haben SchülerInnen unserer Grundschule in Zusammenarbeit mit der Freiraumgalerie Halle (Saale) die Flurwände bunt gestaltet.

Zu den Themenbereichen Unterwasserwelt, Freundschaft und Natur gingen bei dem Malwettbewerb im Vorhinein zahlreiche Vorschläge ein, die auf vielfältige Weise umgesetzt worden sind.


Ein Dank geht an dieser Stelle auch an die Vorsitzende des Bildungsausschusses Frau Schmidt, die in einem Gespräch im Rahmen des Ethikunterrichtes mit SchülervertreterInnen den nötigen Kontakt hergestellt hat. - Ein tolles, erstes Highlight für dieses Schuljahr!

 

 

img_20231004_wa0002(1).jpg

Projekt: DigitalPakt Schule

digitalpakt_logo.jpg




Datenschutzerklärung